Aktuelles

20.01.2020 Sittensen (as). Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Sittenser Feuerwehr im letzten Jahr nicht Ihren geplanten Tag der offenen Tür durchführen. Dadurch haben sich die Brandschützer nun entschlossen einen virtuellen Tag der offenen Tür zu veranstalten. Am 14. Februar werden über den Tag verteilt verschiedene Bereiche der Sittenser Wehr vorgestellt. Zu sehen ist das Ganze auf der Internetseite (www.feuerwerh-sittensen.de), auf dem Youtube-Kanal sowie auf Facebook und Instagram.

15.01.2021 Sittensen (as). In der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben unbekannte die Scheiben der beiden Schaukästen am Sittenser Feuerwehrhaus zerstört. Die Kästen stehen am Kampweg direkt neben dem Gebäude und dienen der Öffentlichkeitsarbeit.

Die Sittenser Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Für die Feuerwehr ist es unbegreiflich, warum diese zerstört wurden. Die Kästen wurden aus Spenden und Förderern finanziert.  Hinweise bitte an die Polizeistation Sittensen unter Telefon 04282/59414-0

Ein turbulentes Jahr neigt sich dem Ende. Aufgrund der Corona-Pandemie war und ist unser Ausbildungs- und Dienstbetrieb eingeschränkt. Da die Feuerwehr eine systemrelevante Einrichtung ist, um für den Notfall immer bereit zu sein, ist dies unumgänglich.

Wir möchten uns trotzdem auch im Namen unseres Fördervereins bei allen bedanken, die uns mit Spenden unterstützt haben. Im Video haben wir einen Jahresrückblick zusammengefasst. Wir wünschen Euch und euren Familien fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021.

Wir wünschen allen ein Frohes neues Jahr 2021.

Der Dienst- und Ausbildungsbetrieb bleibt bei uns weiterhin eingeschränkt. Im Einsatzfall sind mir wie gewohnt für Euch da.

Bleibt gesund!

25.11.2020 Sittensen (as). Für uns gab es heute eine Sachspende in Form von Reinigungs- und Pflegemittel von der Firma LIQUI MOLY.

Die Firma möchte dadurch einen Beitrag leisten, dass Einsatzkräfte während der Corona-Krise zuverlässig ihre Arbeit machen können und stellen dafür Öle, Additive und Autopflegeprodukte im Wert von drei Millionen Euro zur Verfügung. Damit erhöhen sie die Zuverlässigkeit von Einsatzfahrzeugen und Aggregaten.

Sponsoren Wärmebildkamera

 

  

Notruf 112

 

Florian Rotenburg